Lernbrücken beendet

Unserer Schule nutzte in den beiden letzten Ferienwochen die durch das Kultusministerium ermöglichte „Lernbrücken“, um Schülerinnen und Schüler auf das kommende Schuljahr vorzubereiten und vorhanden Lücken der Corona-Zeit zu schließen. Die Auswahl der Kinder erfolgte über die Klassenlehrer, weitere Kinder kamen aus umliegenden Gemeinden hinzu, die keine Lernbrücken anbieten konnten. Die Teilnahme war nicht verpflichtend, ebenso freiwillig war der Einsatz von Frau Benz, die die Kinder von Klasse 1 bis 4 in diesem Zeitraum unterrichtet hat. Individuell und auf vier verschiedenen Klassenstufen in mehreren Fächern zu fördern und auch zu fordern ist keine leichte Arbeit, es bedarf hier einer immensen Vorbereitung und sehr hohen Einsatz in der Durchführung. Dafür danken wir Frau Benz ganz besonders, ebenso den Klassenlehrern für deren Unterstützung.

Für unsere Schüler im Einsatz

Eltern, Kinder und Lehrkräfte erneuern den Verkehrserziehungsplatz

Auf Initiative des Elternbeirats und mit Unterstützung des Fördervereins der Pfarrer-Graf-Schule haben am Donnerstag, den 20. August rund 20 Eltern, Schüler und Lehrkräfte den Verkehrserziehungsplatz an unserer Schule erneuert. Der ins Alter gekommene Fahrradparcours mit seinen Straßen, Kreuzungen  und Fahrbahnmarkierungen war zwar noch zu erkennen, dennoch war eine Erneuerung dringend notwendig. Gemäß Mitteilung der Verkehrserziehung der Polizei wird auch in Zukunft weiterhin in Hambrücken geschult, da bei uns die nötigen Voraussetzungen in Sachen Infrastruktur und Organisation stimmen. Dies erspart unseren Schülern den Weg zum Verkehrsübungsplatz in Bruchsal, gibt uns mehr Unterrichtszeit und spart Kosten. Bei tropischen Temperaturen wurde gefegt, abgeklebt, gewalzt und gepinselt. Die Stimmung  und Motivation waren hervorragend, die Zusammenarbeit quasi vorbildlich. Eine Fachfirma hätte es nicht besser machen können, das Ergebnis überzeugt. Kalte Getränke und Verpflegung wurden durch den Förderverein bereitgestellt, das Material  für die Arbeit besorgte die Gemeinde Hambrücken.  

Im Namen unserer Schüler bedankt sich die Schule bei allen beteiligten Helfern für die hervorragende Leistung, den Gemeindebediensteten für die Vorarbeit und dem Förderverein für die Verpflegung. Das durch die Aktion gesparte Geld investiert die Schule für Lern- und Lehrmittel.

Unterricht ab 29.06.2020

Sehr geehrte Eltern der Pfarrer-Graf-Schule,

gemäß dem Konzept zur Rückkehr zu einem Regelbetrieb an Grundschulen in Baden-Württemberg unter Pandemiebedingungen starten wir am Montag, den 29.06.2020, täglich mit vier Zeitstunden Unterricht pro Klasse.

KlasseKlassenlehrerBeginnEnde
1aFr. Schulze08:5012:50
1bFr. Herkert08:5012:50
2aFr. Schneider07:4511:45
2bFr. Liebherr08:4012:40
3aFr. Männle08:4012:40
3bHr. Bensching07:4511:45
4aFr. Höfle08:0012:00
4bFr. Benz08:0012:00

Die Klassen werden im Klassenverband unterrichtet, mit Schwerpunkt durch den Klassenlehrer. Das Abstandsgebot innerhalb der Klasse wurde aufgehoben, besteht aber weiterhin für Begegnungen von Kindern aus verschiedenen Klassen. Daher empfehlen wir eine Mund-Nasen-Bedeckung mit Betreten des Schulgeländes zu tragen. Während des Unterrichts können die Mund-Nasen-Bedeckungen abgesetzt werden. Die Schüler sammeln sich morgens in den bekannten Warteräumen und gehen dann mit ihren Lehrern in das Klassenzimmer. Bitte achten Sie darauf, dass die Kinder frühestens 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn zur Schule kommen.

Es wird keinen Musik- und keinen Sportunterricht bis zu den Sommerferien geben. Am Montag bringen die Kinder Unterrichtsmaterialien für Deutsch, Mathematik und Sachunterricht mit in die Schule. Falls noch nicht geschehen, sollen die Kinder auch ihre Box für Material wieder mit an die Schule bringen.

Bitte denken Sie daran, bis spätestens zum Unterrichtsbeginn am 29.06.2020 Ihrem Kind die ausgefüllte und unterschriebene Gesundheitsbestätigung mitzugeben.

Die Notbetreuung entfällt ab dem 29.06.2020. Kernzeit- und Hausaufgabenbetreuung wird durch das Gemeindepersonal zu den üblichen Zeiten sichergestellt. Falls Bedarf besteht, wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung, Frau Fritscher unter 07255-710017.

Es kann, dass die Schule aus technischen Gründen telefonisch nicht erreichbar ist. Bitte teilen Sie uns wichtige Nachrichten per E-Mail mit.

Ich möchte mich an dieser Stelle auch im Namen des Kollegiums bei Ihnen und Ihren Kindern für die Einhaltung der Vorgaben und die Mitarbeit bisher bedanken. Wir hoffen, dass ab Montag einigermaßen Normalität ins Schulleben zurückkehrt, natürlich mit einigen Abstrichen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Bensching                                         

Rektor 

Start Präsenzunterricht

Sehr geehrte Eltern der Pfarrer-Graf-Schule,

am Montag, den 15. Juni 2020 haben wir mit dem Präsenzunterricht für die Klassen 4 begonnen. Die von uns geplanten Hygiene- und Abstandsregeln haben sich nach Ablauf des zweiten Unterrichtstages als praktikabel und den Vorschriften entsprechend bewährt. Das Verhalten der Schülerinnen und Schüler ist in beiden Klassen hervorragend und man merkt deutlich, dass die Kinder für die derzeitige Lage sensibilisiert sind. Nach meinem Eindruck und den Gesprächen mit den Kindern sowie Kolleginnen nach zu urteilen, steht nicht die Angst, sondern die Freude wieder in die Schule zu dürfen, im Vordergrund. Sie können sich sicher sein, dass wir alles in unserer Macht Stehende unternehmen, den Unterricht so gut wie möglich zu gestalten und die Hygienemaßnahmen einzuhalten. Den Lehrerinnen unserer Schule danke ich hier schon einmal für Ihren der Lage entsprechenden Einsatz und für die Unterstützung der Schulleitung.

Ihnen danke ich im Besonderen für Ihre Arbeit mit den Kindern zuhause und für Ihr Verständnis in dieser außerordentlich belastenden Zeit. Wir wissen Ihren Einsatz sehr zu schätzen.

Präsenzunterricht ab dem 15. Juni

am Montag, den 15. Juni 2020 starten wir mit dem rollierenden Präsenzunterricht. Dazu teilen wir in Halbklassen auf, der Unterricht findet zu unterschiedlichen Zeiten und in verschiedenen Räumen statt. Die Einteilung der Kinder in Gruppen wird Ihnen über die Klassenlehrer mitgeteilt. Für den Präsenzunterricht ab 15.06.2020 gilt der u. a. Plan.

Der Unterricht und das Schulleben im Allgemeinen wird zum Schutz aller Beteiligten nach strengen Hygienemaßnahmen stattfinden. Dazu werden Sie in Kürze weiteres Informationsmaterial erhalten. Die offiziellen Hygienehinweise können Sie hier nachlesen: Hygienehinweise KM

Im Unterricht ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bei gewährleistetem Sicherheitsabstand nicht erforderlich, gleichwohl aber zulässig. Außerhalb der Unterrichtsräume ist z.B. im Wartebereich und Flur das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich. Dies gilt auch für die Kinder in der Notbetreuung ab Montag, den 18.05.2020.

Bei Schülerinnen und Schülern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme am Präsenzunterricht. Gleiches gilt für Kinder, wenn sie in einem gemeinsamen Haushalt mit Personen leben, die einer Risikogruppe angehören. Falls Sie dies betrifft, setzen Sie sich bitte zeitnah mit uns in Verbindung

Bitte geben Sie den Kindern das Unterrichtsmaterial für die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachkunde sowie die üblichen Arbeitsmaterialien mit.

Die früheste Eintreffzeit an der Schule ist 07:55 Uhr für die Gruppen 1 der Klassen 1+2, 08:05 für Gruppen 1 der Klassen 3+4 sowie 10:25 Uhr für Gruppen 2 der Klassen 1+2 und 10:35 Uhr für Gruppen 2 der Klassen 3+4. Als Eingang dient die normale rote Eingangstür. Nach Eintreffen an der Schule stellen sich die Kinder in den zugewiesenen Wartezonen A und B mit Sicherheitsabstand auf. Die Klassenlehrerinnen weisen die Kinder am ersten Tag dort ein und gehen anschließend mit ihnen ins Klassenzimmer. Als Ausgang vom Schulgelände dient die Zufahrt beim Sportgelände der Schule.

Klasse 4 startet am 18. Mai

am Montag, den 18. Mai starten wir mit dem Präsenzunterricht in Klasse 4. Dazu teilen wir in Halbklassen auf, der Unterricht findet zu unterschiedlichen Zeiten und in verschiedenen Räumen statt. Die Einteilung der Kinder in Gruppen wird Ihnen über die Klassenlehrer mitgeteilt. Der 22.05.2020 ist im Ferienplan als Brückentag ausgewiesen. Hier bieten wir für alle Viertklässler einen nicht verpflichtenden Unterricht zu den üblichen Zeiten an.

Für den Präsenzunterricht bis zu den Pfingstferien gilt der u. a. Plan.

Der Unterricht und das Schulleben im Allgemeinen wird zum Schutz aller Beteiligten nach strengen Hygienemaßnahmen stattfinden. Dazu haben Ihre Kinder bereits Informationsmaterial erhalten. Die offiziellen Hygienehinweise können Sie hier nachlesen: Hygienehinweise KM

Im Unterricht ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bei gewährleistetem Sicherheitsabstand nicht erforderlich, gleichwohl aber zulässig. Außerhalb der Unterrichtsräume ist z.B. im Wartebereich und Flur das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich. Dies gilt auch für die Kinder in der Notbetreuung.

Bei Schülerinnen und Schülern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme am Präsenzunterricht. Gleiches gilt für Kinder, wenn sie in einem gemeinsamen Haushalt mit Personen leben, die einer Risikogruppe angehören. Falls Sie dies betrifft, setzen Sie sich bitte zeitnah mit uns in Verbindung

Die früheste Eintreffzeit an der Schule ist 07:55 Uhr für die Gruppe 1 und 10:25 Uhr für Gruppe 2. Als Eingang dient die normale rote Eingangstür. Nach Eintreffen an der Schule stellen sich die Kinder in den zugewiesenen Wartezonen A und B mit Sicherheitsabstand auf. Die Klassenlehrerinnen weisen die Kinder am ersten Tag dort ein und gehen anschließend mit ihnen ins Klassenzimmer. Als Ausgang vom Schulgelände dient die Zufahrt beim Sportgelände der Schule.

Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichts

Sehr geehrte Eltern,

hiermit möchte ich Sie zur Wiederaufnahme des Unterrichtsbetrieb an Grundschulen informieren.

Schrittweise Öffnung der Grundschulen (zuerst Klasse 4)

In einem ersten Schritt beginnen wir mit Präsenzunterricht an den Grundschulen für Schülerinnen und Schüler der vierten Klassenstufe zum 18. Mai 2020. Diese werden dann durchgängig bis zu den Pfingstferien an der Schule unterrichtet.

Auch an dem vorgesehenen Brückentag am 22.05.2020 (laut Ferienplan unterrichtsfrei) werden wir ein nicht verpflichtendes Angebot für die Schüler der Klassen 4 anbieten.

Der Unterricht wird in Halbklassen in unterschiedlichen Räumen und zu unterschiedlichen Zeiten stattfinden.

Rollierendes System für alle Grundschulkinder nach den Pfingstferien

In einem zweiten Schritt nach den Pfingstferien, also ab dem 15. Juni 2020, ist beabsichtigt, auch die Schülerinnen und Schüler der anderen Klassenstufen an den Grundschulen in einem rollierenden System in der Präsenz zu beschulen. So sollen alle Klassenstufen bis zu den Sommerferien in den Präsenzunterricht einbezogen werden. Es ist vorgesehen, dann die Klassenstufen 1 und 3 sowie Klassenstufen 2 und 4 im wöchentlichen Wechsel an den Schulen zu unterrichten.

Dieser Unterricht wird ebenfalls in Halbklassen in unterschiedlichen Räumen und zu unterschiedlichen Zeiten stattfinden.

Damit erhalten dann alle Klassenstufen bis zu den Sommerferien noch drei Wochen Unterricht an der Schule – die Viertklässler insgesamt fünf Wochen beginnend ab dem 18. Mai. Vorrang haben die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht sowie in der Klassenstufe vier die Vorbereitung auf den Übergang auf die weiterführende Schule.

Notbetreuung

Die Notbetreuung wird auch während des laufenden Präsenzunterrichts weiterhin aufrechterhalten.

Kinder mit relevanten Vorerkrankungen

Bei Schülerinnen und Schülern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme am Präsenzunterricht. Gleiches gilt für Kinder, wenn sie in einem gemeinsamen Haushalt mit Personen leben, die einer Risikogruppe angehören. Falls Sie dies betrifft, setzen Sie sich bitte zeitnah mit uns in Verbindung.

Alle Eltern erhalten in Kürze den Plan für den Präsenzunterricht an der Schule ab 18.05.2020.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Bensching

Rektor